Am 23.10. um 19 Uhr Bei ROTOR in der Erich-Zeigner-Allee 64A

Habt Ihr nicht auch schon einmal davon geträumt, den Alltag hinter Euch zu lassen und aufzubrechen zu einem grossen Reiseabenteuer ? Mit einzigartigen dreidimensionalen Bildern erzählt der Globetrotter Ingo Ehret vor allem von seinen Begegnungen mit den wunderbaren Menschen, die immer wieder im Mittelpunkt seiner leidenschaftlichen Reiselust stehen.

In den letzten Jahren hat er insbesondere den afrikanischen Kontinent zwischen Kairo und Kapstadt auf mehreren Fahrradexpeditionen in 20 Monaten und 20.000 km ausgiebig bereist. Er erlebt ein Afrika voller Gegensätze. Zeitlose landschaftliche Schönheit, traditionsreiche Kulturen, tiefgläubige Menschen und eine Welt voller Müßigang und Lebensfreude. Bittere Armut und ein pulsierendes Treiben auf den Strassen, spiegelt das Leben im Hier und Jetzt ebenso wieder. Illegal überquert er die Grenze zum Sudan mit ungewissen Folgen, radelt durch die Hitze der afrikanischen Savanne und macht eine Zeitreise in die Steinzeit, als er das Volk der Hadscha in Tansania besucht. In den endlosen Weiten Namibias stösst er an seine physischen und psychischen Grenzen. Der Gedanke ans Aufgeben kommt ihm nie in den Sinn, zu gross ist die Neugierde auf das Ungewisse. Das Reisen ist seine Berufung, sein persönliches nicht am Konsum orientiertes Glück. Voller Freude und reich an neuen Erkenntnissen erreicht er nach vielen Strapazen das Kap der Guten Hoffnung. Durch den Einsatz von 3D Technik nehmen Ihr hautnah an diesen Abenteuern in Afrika teil. Taucht Ihr ein in eine Welt, die Eure Gedanken und Emotionen berühren wird.

Weitere Infos unter http://www.ingo-ehret.de